Ricoh erhält Gold-Auszeichnung von EcoVadis für sein Engagement im Bereich Nachhaltigkeit

London/Wallisellen, 9. April 2021 – Ricoh Company, Ltd. erhält im Nachhaltigkeitsrating von EcoVadis den Gold-Status. Damit gehört Ricoh zu den besten fünf Prozent der in seiner Branche bewerteten Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit.

EcoVadis bewertet Unternehmen aus über 160 Ländern und 200 Branchen hinsichtlich ihrer Unternehmensrichtlinien, Initiativen und Leistungen in vier Schlüsselbereichen: Umwelt, Arbeits- und Menschenrechte, Ethik und nachhaltige Beschaffung. Ricoh hat die Gold-Auszeichnung 2014 das erste Mal erhalten und sie seitdem kontinuierlich bestätigt.

Das Engagement von Ricoh wird im Rating von EcoVadis vor allem in den Kategorien „Umwelt“ und „Nachhaltige Beschaffung“ honoriert. Ricoh fokussiert sich in seinem Umweltmanagement unter anderem auf nachhaltige Beschaffungsaktivitäten in Zusammenarbeit mit Lieferanten. Im Jahr 2019 nahm Ricoh als erstes japanisches Unternehmen an der Initiative Business for Inclusive Growth (B4IG) teil, um Ungleichheit an Arbeitsplätzen und in den Lieferketten zu bekämpfen. Zudem ist Ricoh der Responsible Business Alliance (RBA) beigetreten, die soziale Verantwortung in globalen Lieferketten fördert.

In Anlehnung an 12 der 17 von der UN eingeführten Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) hat die Ricoh-Gruppe für sich sieben wesentliche Arbeitsfelder identifiziert, in denen sie durch ihre Geschäftstätigkeiten konkrete Problemstellungen lösen möchte. Damit möchte Ricoh zu der Entwicklung einer nachhaltigen Gesellschaft beitragen, die sich aktiv mit der wirtschaftlichen, sozialen und globalen Umweltpolitik auseinandersetzt. Mit der Lösung von sozialen Fragen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg trägt Ricoh zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung und somit zur Verwirklichung einer nachhaltigen Gesellschaft bei.

Teilen Sie diesen Beitrag auf Social Media

Share on LinkedIn